Naturschutzstation "Zum Hohen Forst"

 



Unsere Naturschutzstation ist Kommunikations-, Kultur- und Bildungszentrum, Stützpunkt für das Objekt "Hoher Forst" - Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoři - Unser Welterbe - sowie Wanderrastplatz und befindet sich abseits von der Schneeberger Straße (B 93) zwischen Zwickau und Schneeberg auf einem für Sachsen einzigartigen Bodendenkmal, eine montane Kulturlandschaft auf Langenweißbacher Flur.

Im Jahr 1987 gründete sich die Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt in Kirchberg. Ihre Mitglieder traten 1990 dem Naturschutzbund Deutschland e.V. bei, um aktive Naturschutzarbeit leisten zu können. Auf der Suche nach Fledermausquartieren fiel uns das Vorhandensein zahlreicher alter Bergbaustolln hier in der Nähe ein. Am interessantesten war das Gebiet in Hohen Forst mit seinem Bergbau aus dem 12./13. Jahrhundert. Heute ist das Vereinsbergwerk "Engländerstolln" das größte Fledermauswinterquartier des südlichen Landkreises Zwickau neben weiteren Grubenbauen.

2001/2002 legten wir einen ca. 5 km langen Natur- und Bergbaulehrpfad mit zahlreichen Schautafeln und Sitzgruppen an und führen seit dieser Zeit Wandergruppen, Schulklassen, Kindergartengruppen und Fachgruppen durch unser schönes und geschichtsträchtiges Waldgebiet. Dabei erfahren die Besucher Wissenswertes über Flora, Fauna, Bergbau- und Regionalgeschichte. Wenn Sie Lust haben, können Sie auch untertage gehen.

Unsere Naturschutzstation/Wanderrastplatz wurde mit Fördermitteln auf unserem vereinseigenen Grundstück 2014 errichtet und bietet die Möglichkeit zum Verweilen, für fachliche Gespräche, Schulungen, Vorträge und ist Zentrum unseres ca. 35 km langen Wanderwegsnetzes. Bis zu 100 Personen haben Platz und nach Absprache kann auch ein kleiner Imbiss eingenommen werden.

Derzeit ist der Dreh- und Angelpunkt unserer gesamten Naturschutzarbeit noch unser Büro in Kirchberg. Da wir alle ehrenamtlich arbeiten und uns die finanziellen Mittel fehlen, geht der technische Ausbau unserer Naturschutzstation leider etwas langsamer voran, aber aktive Naturschutzarbeit spielt sich ja vor Ort ab, so z.B.

-          Biotoppflege in unseren 6 Biotopen,

-         Ausbau von Fledermausquartieren (Sommer- und Winterquartiere)

-          Storchennestbetreuung Saupersdorf

-     Anbringen von Nisthilfen für Höhlen-, Halbhöhlen- und Gebäudebrüter mit

      dazugehöriger Pflege

-         Ökosystem gerechte Pflanzung (z.B. von Sträuchern, Bäumen, Blühpflanzen,

       Kräutern u.s.w.)

-     aktiver Insektenschutz und vieles mehr


Da es schwer ist Förderungen für unsere Arbeit zu bekommen, tragen Sie durch Ihre Führungsspenden mit dazu bei, unsere Naturschutzstation "Zum Hohen Forst" in der Öffentlichkeit voranzubringen. Die jährlichen Veranstaltungen finden in unserer Naturschutzstation oder in unserem Museum "Alt Kirchberg" im Stadtzentrum je nach Witterung und Thema statt, wo sich Ausstellungsräume über unsere Naturschutzarbeit befinden.

Anmeldungen für Führungen oder Thementage:

Kirchberger Natur- und Heimatfreunde des Naturschutzbundes Deutschlands e.V.

Ortsgruppe Kirchberg e.V. im Landesverband Sachsen e.V.

Naturschutzstation, Leiter: Wolfgang Prehl

Innungsstraße 18

08107 Kirchberg

Telefon: 037602/65666 oder 037602/6032

E-Mail: nabu-og-kirchberg@t-online.de

 

Haben Sie Interesse, dann bitten wir aufgrund unserer ehrenamtlichen Arbeit um Anmeldung 4 Wochen vorher. Über unsere gesamte Vereinsarbeit können Sie sich unter: www.kirchberger-bergbrueder.de informieren. Zu unseren monatlichen Mitgliederversammlungen an jedem letzten Donnerstag im Monat werden Arbeitseinsätze, Exkursionen und Veranstaltungen des Vereins geplant und besprochen. Wer mithelfen will ist dazu recht herzlich Willkommen oder rufen Sie uns an.

 

 

Unsere Angebote für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie


Ganzjährig:

Ökosysteme im Wandel der Jahreszeiten (ab 5 Jahre)

Wald, Feuchtbiotope, Ackerrandstreifen, Schmetterlingswiesen, Gewässer: beobachten - bestimmen – auswerten

 

Leben unterstützen (ab 1. Klasse)

Bau von Nisthilfen, Futterhäuschen  und Wohnquartieren für Vögel, Eichhörnchen, Haselmäusen, Fledermäusen, Insekten usw.:

Bau – Anbringen – Kontrolle – Instandsetzung

 

Lebenskreisläufe aktiv erleben und verstehen (ab 1. Klasse)

z.B.:  Der Wald - Wer ist Produzent, wer ist Konsument und wer sorgt dafür, dass sich der Kreislauf wieder schließt?

 

Wer fliegt denn da? (ab 1. Klasse)

Beobachten und bestimmen verschiedener Vögel in ihrem Ökosystem.

 

Vögel richtig füttern -

welches Futter zu welcher Jahreszeit, wer benötigt was, Futter richtig dosieren.

 

Ökologische Landwirtschaft

Nahrungsmittel gesund herstellen, Gifte und Überdüngung vermeiden, Ausgleichsflächen für natürliche Flora und Fauna schaffen.

 

Waldumbau -

wie erfolgt er und was ist der Nutzen für Natur und Umwelt

 

Gewässer (ab 1. Klasse) -

Lebensgrundlage oder Fluch – Unterschiede zwischen stehenden und fließenden Gewässern, Wasserkreisläufe, Nahrungsmittelproduktion, Hochwasserschutz und wertvolles Biotop 

 

Geologie und Gesteinsbestimmung in unserem Gebiet (ab 1. Klasse)

durch Führungen untertage in unserem Besucherbergwerk "Am Graben" und Exkursionen über Tage.

 

Stadtgeschichte Erleben (ab 5. Klasse)

Erfahre mehr über unsere Stadt: Personen – Bauwerke – Historisches

 

Jäger der Nacht

Wir geben einen Einblick in die Lebens- und Verhaltensweise von Fledermäusen in den 4 Jahreszeiten und wie man sie aktiv schützt.

 

Exkursionen, Wanderungen und Besichtigungen

- Wanderungen auf unseren Themenwanderwegen und Lehrpfad mit

  Informationen über Geschichte, Flora und Fauna;

- Exkursionen zu und in Biotopen unserer näheren Umgebung;

- Artenschutz und aktive Naturschutzarbeit in unserem Verein -

  orientieren Sie sich in unserem Heimatmuseum und in unserer Naturschutzstation im Hohen
  Forst   

 

Sommerhalbjahr:

Stunde der Gartenvögel
 

Die Biene -

Bedeutung für Mensch und Natur

 

Naturnahe Flora und Fauna

Bestimmung in verschiedenen Ökosystemen

 

Der Wald - Lunge der Erde (ab 1. Klasse)

Der Wald braucht uns nicht, aber wir den Wald - Zusammenhänge verstehen lernen

 

Früchte der Natur (ab 1. Klasse) -

Beeren, Nüsse und Pilze

 

Kräuter (ab 5. Klasse) -

die Apotheke der Natur

 

Winterhalbjahr:

Stunde der Wintervögel

  

Was läuft denn da?

Fährtenbestimmung im Schnee (witterungsabhängig)

 

Der Schnee -

Segen und Fluch für die Natur

   

weitere Angebote auf Anfrage:

 

Mit unserem Angebot möchten wir ihnen aktiven Naturschutz, Umweltbildung, Heimatgeschichte und Traditionspflege nahe bringen. Es ist ideal zur Erweiterung des schulischen Unterrichts, zum Aufbessern des eigenen Wissens, zum aktiven Mitgestalten von Natur- und Umweltschutz oder einfach mal zum Abschalten und Genießen von Eindrücken.   

                                                


 

 Kontakt:   

 Wanderrastplatz/

Naturschutzstation

"Zum Hohen Forst"


Vorsitzender

 Wolfgang Prehl
 Innungsstraße 18
08107 Kirchberg

 Tel.:  03 76 02 / 60 32

037602 / 65666

Fax: 037602 / 65667

E-Mail:  

 nabu-og-kirchberg@t-online.de

Notruf für:  

 

Fledermausschutz:

 Heiko Goldberg

Tel.: 0162/6980236

E-Mail: haikman@web.de 

Greifvogelschutz:

Falkner

Hans-Peter Herrmann

Kontakt: 08525 Plauen

OT Reißig

Pfaffengutstraße 4

Tel.: 0174/9147124 

E-Mail: 

info@falknerei-herrmann.de

 

 

227016