Naturschutz im "Hohen Forst"

 

Das sich auf dem Natur- und Bergbaulehrpfad  befindliche Grundstück "Zechenplatz" des Vereins hat eine Fläche von 6.490 m 2. Hier existieren verschiedene Biotope: 

  • der "Engländerstolln" als typisches Winterquartier für Fledermäuse (Großes  Mausohr und Braunes Langohr, Mopsfledermaus, Wasserfledermaus), Lurche, Insekten und Kriechtiere
  • Fledermauskastenquartiere am Lehrpfad
  • der Waldteil mit Mischwaldcharakter 
  • die alte Bergbauhalde
  • Ackerrandstreifen Zufahrt


  • Wohnraum für viele Vogelarten (Zaunkönig, Meisenarten, Spechte, Grasmücke, u.v.a.m.), Insekten, Kleinsäuger sowie seltene Pflanzenarten.

Hier und auf dem gesamten Gebiet des Natur- und Bergbaulehrpfades werden Nistkästen aufgehängt, beobachtet und kontrolliert.Hier noch ein weiterführender Link zu:

Nisthilfen für Vögel -Welcher Nistkasten für welchen Vogel?

 

Nistkasten

 


Nistkastenbelegung Hoher Forst
Belegung Kästen Hoher Forst und Umgebung

Des weiteren sollen verschiedene Modelle für Nistkästen, Insektenhotels, Schautafeln als Anschauungsmaterial für Schüler und Besucher aufgestellt werden.

Das gesamte Kernzentrum im Bereich des "Hohen Forstes" ist bei Führungen als Verkettung von Naturkreisläufen, Waldwirtschaft, Naturschutz, in seiner biologischen Vielfalt in unserer Arbeit integriert.   


Seit 2017 haben wir uns eine Wildkamera ausgeliehen und sind zu den ersten Ergebnissen gekommen. Ein Dachspaar besiedelt die "Kernzone" und scheint sich wohl zu fühlen.


1  


 


 

 

Am und auf dem Zechenplatz


Reisighaufen

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kontakt:   

 

 Wolfgang Prehl
 Innungsstraße 18
08107 Kirchberg

 Tel.:  03 76 02 / 60 32

E-Mail:  

 nabu-og-kirchberg@t-online.de

Notruf für:  

 

Fledermausschutz:

 Heiko Goldberg

Tel.: 0162/6980236

E-Mail: haikman@web.de 

 Greifvogelschutz

Falkner
Hans-Peter Herrmann

Kontakt: 08525 Plauen,   Ortsteil Reißig,  Pfaffengutstraße 4
Telefon:    0174-9147124
E-Mail: info@falknerei-herrmann.de

 

 

192664