Kirchberger Natur- und Heimatfreunde
 des NABU Deutschlands Ortsgruppe Kirchberg e.V.    

Naturschutzstation

 

 

Das Grundstück "Hölig Steinbruch" hat eine Fläche von 3.2555 m². Drei Viertel der Flächen sind ein ehemaliger Steinbruch im Gebiet des Kirchberger Granits, auf Saupersdorfer Flur, bestehend aus Felswänden und einem Feuchtbiotop auf der Sohle des Bruches. Auf den Rändern des Steinbruches bis zum Beginn der Feldflächen befindet sich ein Bewuchs mit Sträuchern und Bäumen.

Von unserer Seite wurden mittels Pflanzaktionen Vogelschutzhecken in diesem Bereich gesetzt und als Abgrenzung zur bewirtschafteten Feldfläche ein Lesesteinhaufen von 3 m Breite aufgeschüttet.

Im südlichen Teil der Fläche neben dem Steinbruch befindet sich eine Naturwiese, die mit verschiedenen Laubbäumen bepflanzt wurde.

Alle sich auf dem Grundstück befindlichen Flächen werden nicht bewirtschaftet und bleiben weitestgehend sich selbst, also der Natur, überlassen.

Im gesamten Bereich sind Nistkästen für verschiedene Vogelarten angebracht, die regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden.

Dieses Flächenschutzgebiet ist ungestörter Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.

2018 hat uns Sturm Fredericke ganz schön zu schaffen gemacht, so auch hier: